News

Hebammen für 2. Haus des Geburtshauses Wuppertal gesucht!!!

i Jun 21st No Comments by

GH Wuppertal2018

Webinar für Hebammen und Gynäkologen 12. Juni 2018

i Mai 31st No Comments by

„Sie sind Hebamme oder Gynäkologe und interessieren sich für die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen? Vielleicht wollen Sie sogar selbst in einem Projekt mitarbeiten?

Bei dieser kostenfreien Online-Veranstaltung am 12.6 werden Mitarbeiter von ihren Projekterfahrungen im Ausland berichten und über die Möglichkeiten zur Mitarbeit informieren. Anschließend werden die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Ärzte ohne Grenzen lädt sowohl ausgebildetes Personal, als auch Personen, die sich noch in der Ausbildung befinden und sich über zukünftig in Frage kommende Arbeitsmöglichkeiten informieren möchten, ein. Das Webinar findet in englischer Sprache statt.

https://www.facebook.com/events/581976775494686/

Registrierung unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/6815825689726245634

 

 

11.000 Minuten ‚Eddy‘ um Gutes zu tun

i Mai 24th No Comments by

https://www.duesseldorf.de/aktuelles/news/detailansicht/newsdetail/11000-minuten-eddy-um-gutes-zu-tun-1.html

Neues aus dem Geburtshaus Jena

i Mai 11th No Comments by

http://jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Immer-weniger-Hebammen-im-Einsatz-Goering-Eckardt-im-Geburtshaus-Jena-1883137604

Stellungnahme zur Istanbul Konvention

Stellungnahme zur effektiven Umsetzung des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) in Deutschland

Der Deutsche Juristinnenbund (djb) hat eine Stellungnahme zur effektiven Umsetzung des Übereinkommens des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt (Istanbul-Konvention) in Deutschland veröffentlicht.

Istanbul-Konvention

Erzählcafé, Vernissage und Vortrag am 11. März 2018 im Geburtshaus Düsseldorf

Vernissage, Erzählcafé und Vortrag am 11.03.2018 von 12-18 Uhr im Geburtshaus Düsseldorf.banner_ec2017_300x236
In Kooperation mit Mother Hood Düsseldorf im Rahmen des Programms zum Internationalen Frauentag.

Mit Geburtsfotografien von Esther Mauersberger stimmen wir uns auf den Tag ein. Anschließend möchten wir im Erzählcafé „Der Start ins Leben“ Frauen eine Plattform geben, sich über ihre Geburtserfahrungen auszutauschen und ihr Wissen weiterzugeben. Nach einer gemütlichen Pause für weitere Gespräche mit Kaffee und Kuchen freuen wir uns auf den Vortrag „Die ‚gute Geburt‘ – Ergebnis richtiger Entscheidungen?“ von Dr. Tina Jung (Institut für Politikwissenschaft Justus Liebig Universität Gießen) mit anschließender Plenumsdiskussion.

Wir bitten um Anmeldung unter 0211 691 691 11 oder info@hebammenzentrale-duesseldorf.de.Wenn Sie Betreuung für Ihr Kind benötigen, geben Sie dies bei der Anmeldung bitte mit an (inkl. Alter des Kindes).Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei. Das Geburtshaus Düsseldorf und Mother Hood e.V. freuen sich über Spenden.

Mitgliederversammlung und Arbeitstagung des Netzwerks der Geburtshäuser am 16. und 17.02.2018 im Geburtshaus München

i Jan 14th No Comments by


2018-PROGRAMM-GH-München
                                            IMG_2327

2018-ANMELDUNG-GH-München

Workshop-Anmeldung-Externe

IMG_2921

 

 

Netzwerktagung Mai 2017 in Frankfurt

Als Gesellschafter in Elternzeit: Auch ohne Tätigkeit können Einkünfte angerechnet werden

i Jan 14th No Comments by

https://www.anwalt.de/rechtstipps/als-gesellschafter-in-elternzeit-auch-ohne-taetigkeit-koennen-einkuenfte-angerechnet-werden_123900.html

Bundesverfassungsgericht fordert ein drittes Geschlecht im Geburtenregister

i Nov 11th No Comments by

Drittes Geschlecht im Geburtenregister

Ergebnis der Schiedsstelle vom 05.09.2017

Liebe Kolleginnen,

die Hebammenverbände DHV, BfHD und Netzwerk der Geburtshäuser haben gemeinsam am 5.9.2017 dem GKV-Spitzenverband ein neues Angebot gemacht, um ein Verhandlungsergebnis ohne Schiedsspruch zu erzielen.

Dieses wurde leider vom GKV-Spitzenverband abgelehnt. Unser Angebot beinhaltete im Kern:

* Lineare 17%-ige Erhöhung der Hebammenvergütung mit der Feststellung, dass zukünftige Erhöhungsverhandlungen nicht durch Grundlohnsummensteigerung gedeckelt sein dürfen und

* Aussetzen der strukturellen Veränderungen (u.a. Beleghebammen) und Erarbeiten sinnvoller Konzepte, um die 1:2 Betreuung mittelfristig und übergreifend umsetzen zu können, ohne die geburtshilfliche Versorgung zu gefährden.

Nach der Ablehnung durch den GKV-SV hat die Schiedsstelle mit dem heutigen Schiedsspruch die Vertragsinhalte festgesetzt. Hauptinhalte:

* 17%-ige lineare Erhöhung auf die bisherigen Vergütungspositionen,

* Pauschalen für die neu geschaffenenVergütungspositionen (1:1-Beleghebammen) sowie

* weitere strukturelle Veränderungen (u.a. Befundung).

Zu den Konsequenzen aus dem Vertragsinhalt werden wir euch noch informieren. Aus unserer Sicht müssen die Hebammenverbände dringend an einer gemeinsamen Strategie festhalten.

Herzliche Grüße

Christine Bruhn, Isabelle Rosa-Bian, Elke Dickmann-Löffler
Vorstand