Verstärkung gesucht

Geburtshaus – Ein Arbeitsplatz für dich?

Was bedeutet Arbeiten im Geburtshaus?

Du unterstützt Frauen darin, ihre Kinder selbstbestimmt und eigenverantwortlich zur Welt zu bringen. Das Geburtshaus bietet ihnen einen geschützten und weitgehend vertrauten Ort für die Geburt. Gleichzeitig bietet es dir einen Arbeitsplatz mit hoch motivierten Kolleginnen. Du bist eingebunden in eine Gruppe von Frauen, die gleiche oder ähnliche Ziele, Erwartungen und Vorstellungen von der Arbeitsweise haben wie du.

Wenn du noch jung an Erfahrung bist, kannst du dich ausprobieren, deine Schritte in deiner eigenen Geschwindigkeit gehen mit Unterstützung der Erfahreneren.

Wenn du zu den Erfahrenen gehörst, hast du in vielen Geburtshäusern die Chance, dein Wissen, deine Erfahrungen, aber auch deine Vision von der Geburtshilfe an Jüngere weiterzugeben.

Arbeiten im Geburtshaus

  • bringt dir Freude und Zufriedenheit
  • lohnt sich für dich persönlich und finanziell
  • ermöglicht dir Lernen mit Rückendeckung auf fachlicher und persönlicher Ebene
  • verlangt die Übernahme von Verantwortung für die Betreuung der Frauen, für das gemeinsame Arbeiten und das wirtschaftliche Bestehen des Geburtshauses
  • sichert dir eine grundsätzlich geregelte Arbeits- und Freizeit trotz der engen Betreuung der Frauen
  • stärkt Frauenrechte

Bin ich ein Geburtshaus-Typ?

Wenn du gern mit gleichgesinnten Kolleginnen zusammenarbeitest, bereit bist, dich mit ihnen abzusprechen und über deine Arbeit auszutauschen, wenn du Verantwortung für deine Arbeit übernimmst, aber auch für deine Kollegin und das gemeinsame „Haus“, wenn du mitgestalten, Teil eines Ganzen und einer Gemeinschaft sein möchtest, dann bist du im Geburtshaus herzlich willkommen!

Was sind die Vorteile?

Kleine Teams ermöglichen eine nahe Betreuung der Frauen und gleichzeitig individuelle Absprachen, um geregelte Freizeit und Vertretung zu sichern: freie Abende, Wochenenden, Urlaub usw. können trotz der dichten Betreuung sichergestellt werden.

In der langen Betreuungszeit der Frauen stehen dir die Kolleginnen bereichernd und unterstützend zur Seite.

Zu den Geburten kannst du eine zweite Kollegin hinzurufen.

Das Qualitätsmanagementsystem im Geburtshaus wird gemeinsam im Team gestaltet und gehandhabt. Erfahrungsaustausch, Fallbesprechung, Teamsupervison und Fortbildungen sind Standard. Fachlicher Austausch und Reflektion der Arbeit helfen dir, die Qualität der Betreuung und geburtshilflichen Arbeit zu sichern. Der Austausch mir den Kolleginnen stärkt deine eigene Arbeit, sensibilisiert dich für schwierige Situationen und hilft dir, deine Reflexions- und Kommunikationsfähigkeit zu schulen.

Und nicht zuletzt ist es für dich wirtschaftlich vorteilhaft im Geburtshaus zu arbeiten: Die Infrastruktur des Hauses wird gemeinsam genutzt und weiterentwickelt. Die Kosten für die Erhaltung, Investitionen, Geräte, Materialien, Heil- und Hilfsmittel, aber auch für Verwaltung u.a. Dienstleistungen wie Öffentlichkeitsarbeit und Marketing werden gemeinsam getragen. Für den wirtschaftlichen Erfolg sind alle Kolleginnen zusammen verantwortlich!

Du bist ein Geburtshaus-Typ oder willst es ausprobieren?

Dann melde dich bei den Kolleginnen deiner Wahl!

GH Bonn 2016

GH Bremen_2016

GH Charlottenburg 2016

GH Diez 2016

GH Jena 2016

GH Mayenrain 2016

GH Münster 2016

GH Rosenheim

GH Wuppertal 2016

GH Schoeneberg 2017