Vertiefende Physiologie und Salutogenese für Hebammen 1

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
07.05.22
9:00 - 16:30 Uhr






Vertiefende Physiologie und Salutogenese für Hebammen

Fortbildungsreihe mit 4 Modulen

Die Salutogenese ist ein Gesundheitsmodell, das sich ganz klar auf die Umstände ausrichtet, die die Entwicklung von Gesundheit fördern. Sie beruht auf dem gezielten Erkennen der jeweiligen individuellen Ressourcen und Bewältigungsstrategien der Familien, so dass deren Vertrauen in ihre eigenen Kompetenzen nachhaltig gestärkt werden kann.

Die Fortbildung vermittelt ein vertiefendes Verständnis der Physiologie, der Interaktion der physiologischen Systeme auf der Basis einer detaillierten Auseinandersetzung mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen z.B. zur Regulation des neurovegetativen Systems, zum Hormonsystem sowie zur feto-plazentaren und feto-maternalen Einheit.

Ziel der Fortbildung:
Hebammen sollen diese Dynamiken und körperlichen Ressourcen ihrer Betreuten genau klinisch beobachten und gezielt unterstützen können.

Das erste Modul ist ein Grundlagenkurs. Die folgenden Module sind Aufbaukurse und können auch einzeln belegt werden, wobei der Grundlagenkurs eine gute Grundvoraussetzung ist. Eine vollständige Teilnahme an allen 4 Kursen wird empfohlen.

Termine: jeweils Samstag 9:00 – 16:30 Uhr

Die Module 1, 3 und 4 werden als Online-Kurs angeboten, Modul 2 “Körperarbeit” findet in Präsenz statt.

07.05.2022 – Modul 1: Vertiefende perinatale Physiologie für Hebammen 1 – Grundkurs (online)
11.06.2022 – Modul 2: Vertiefende perinatale Physiologie für Hebammen 2 – Körperarbeit (Präsenz)
24.09.2022 – Modul 3: Vertiefende perinatale Physiologie für Hebammen 3 – Hormonsystem (online)
19.11.2022 – Modul 4: Angewandte perinatale Salutogenese für Hebammen (online)

Die Anerkennung als Fortbildung gemäß HBO NRW mit 8 Fortbildungseinheiten je Modul ist beantragt.


 

 

 

 

 

 

 

Referentin: Nele Krüger
Hebamme seit 2003, Bachelor, Master of Science für Salutophysiologie für Hebammen, Erfahrung in klinischer und außerklinischer Geburtshilfe, mehrere Einsätze mit »Ärzte ohne Grenzen«,
vier Jahre freiberufliche Hebammentätigkeit in Belgien, fünf Jahre Geburtshaus-Erfahrung,
seit 2018 Hochschuldozentin, Fachbereich: Hebammenwissenschaften an der Evangelischen Hochschule Berlin und der Universität Lübeck.


Modul 1:

Samstag, 07.05.2022 – Vertiefende Physiologie für Hebammen – Grundkurs – Online-Theorie-Modul

    • Theoretische Grundlagen: Körpereigene Regulationsmechanismen
    • Auseinandersetzung mit dem vegetativen Nervensystem, um physiologische Dynamiken gezielter erkennen, unterstützen und bekannte perinatale Phänomene besser einordnen zu können
    • Aktuelle Forschung zu vegetativen Reaktionsmustern, zur Physiologie von Anspannungs- und Entspannungsphasen, zur Kampf-Fluch-Reaktion, zu Dynamiken des vegetativen Nervensystems in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett
    • Aktuelle Forschung zur Auswirkung von längerfristigen Anspannungsphasen auf die Gesundheit der betreuten Familien und der betreuenden Hebammen
    • Beobachtungspunkte zu körpereigenen vegetativen Ressourcen und Regulationsmechanismen
    • Niedrigschwellige Körperarbeit zur Unterstützung der perinatalen Physiologie über das vegetative Nervensystem

Kosten

130 Euro je Modul (110 Euro je Modul, falls zwei Module gebucht werden) – für Mitglieder des Netzwerks der Geburtshäuser
150 Euro je Modul (130 Euro je Modul, falls zwei Module gebucht werden) – für Nicht-Mitglieder
jeweils inkl. Skript

Weitere Informationen: 2022-NWGH-Fobi-Salutogenese.pdf

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.